Tobias Jost: Auch Hacker brauchen moderne Führung

von 06/09/2019

Tobias Jost über seinen Weg zur modernen Führungskraft

– Ein Gastbeitrag von Hackerbay Gründer & CEO Tobias Jost

 

Tobias Jost Hackerbay

Tobias Jost (30) ist Serial Entrepreneur und CEO der Data Fusion Plattform Hackerbay. Zuvor gründete er die Hackathon-Eventreihe Hackevents, sowie den Obst- und Gemüselieferservice Frugee.

Die lange Suche nach einer geeigneten Möglichkeit, sich als Gründer auch in den Skills der modernen Führung weiterzuentwickeln, mündete in diesem Jahr für Tobias in der Teilnahme am TAM Modern Leadership Programm.

Welche Erfahrungen und Schlüsse er aus unserem Programm mitnimmt und wieso er sich für die TAM entschieden hat, lest ihr in diesem Gastbeitrag.

“​Mitarbeiter*innen verlassen nicht ihr Unternehmen, sie verlassen ihren Chef.​”

 

Das ist mir aus meiner Angestelltenzeit noch sehr gut im Gedächtnis geblieben. Mittlerweile bin ich seit über 7 Jahren selbstständig und möchte natürlich vermeiden, dass Mitarbeiter*innen je meinetwegen den Wunsch verspüren, zu gehen. 

Als Unternehmer ist man zu Beginn erstmal mehr oder weniger auf sich alleine gestellt. In der Regel hat man das auch ganz gut im Griff, denn man weiß ja, wie man selbst tickt und wie man sich motiviert. Mit steigendem Unternehmenswachstum trägt man allerdings zunehmend auch die Verantwortung für andere Personen. Mit den ersten Mitarbeiter*innen steht man plötzlich vor der Herausforderung, auch andere zu motivieren und zu Höchstleistungen zu befähigen.

 

„Mir war von Anfang an immer wichtig, die Führungskraft zu sein, die ich selbst gerne gehabt hätte.“

 

Als meine Co-Founder und ich mit unserem Unternehmen Hackerbay einen enormen Wachstumssprung hingelegt hatten (von 4 auf 20 Mitarbeiter*innen in 6 Monaten), war für mich klar, dass ich schnellstmöglich die Grundlagen für einen modernen Führungsstil legen muss. Mir war von Anfang an immer wichtig, die Führungskraft zu sein, die ich selbst gerne gehabt hätte.

Als “Serial Entrepreneur” – wie es in der Startup-Szene so schön heißt – hatte ich schon reichlich Business-Erfahrung und eine Idee davon, wie ich ein Team aufbauen will. Der Schritt zu einer guten Führungskraft war für mich allerdings trotz regelmäßiger Auseinandersetzung mit dem Thema „Führung und Menschen“ noch etwas weiter entfernt. Insofern lag mein Fokus bei der Auswahl eines entsprechenden Trainingsprogramms auf der individuellen Gestaltung meines ganz persönlichen Führungsstils.

 

 

Tobias Jost Hackerbay

Neu Erlentes wird in der Regel nur durch Übung und harte Arbeit zur Gewohnheit. Erst wenn es wirklich zur eigenen Charaktereigenschaft geworden ist, tragen die Dinge Früchte. Zu oft passiert es, dass man ein Sachbuch liest und dann beim Umblättern der Seite bereits wieder vergessen hat, was auf der vorherigen stand. Ganz zu schweigen vom nicht eintretenden Praxistransfer. 

Umso wichtiger war es für mich, eine Ausbildung zu finden, die über einen längeren Zeitraum nicht nur ein breites Spektrum an Themen abdeckt, sondern vor allem auch einen Wiederholungsgedanken – gepaart mit einem starken Praxistransfer – hat. Das Leadership-Programm der TAM Akademie war im Vergleich zu vielen anderen Trainings (und ich habe mich mehr als ausgiebig informiert) mit Abstand das passendste für mein Anforderungsprofil.

 

„Gesprächsstrukturen, Kommunikationstechniken, aber auch das Wissen über die Psychologie moderner Führung, sind zu wichtigen Bestandteilen meines Führungs-Toolkits geworden.“

 

Beim Anmeldeprozess war ich zunächst sehr überrascht, dass man dem Programm nicht einfach so beitreten kann, indem man die Kursgebühr überweist (so oder so ähnlich ist das zumindest bei anderen Trainingsanbietern die Regel). Für das Leadership Programm der TAM musste ich mich mit einem Anschreiben bewerben und in einem persönlichen Gespräch vorstellen.

Was mich anfangs überraschte, sorgte im Endeffekt für eine unglaublich hohe Qualität der Teilnehmer*innen und einen optimalen Mix der Gruppe. Als Absolvent des Programms bin ich sehr dankbar, so viele unterschiedliche und auf ihre Art und Weise sehr besondere Menschen getroffen zu haben. Wir haben alle speziell von der guten Mischung und den vielseitigen Erfahrungen der Teilnehmenden profitiert. Zudem konnte ich mein Netzwerk durch neun weitere unheimlich spannende Kontakte erweitern.

 

 

Tobias Jost Hackerbay

Neben der tollen Gruppenzusammenstellung trugen außerdem besonders die familiären Rahmenbedingung, die die TAM während des Programms geschaffen hat, einen großen Teil zur Wohlfühlatmosphäre bei. Aufgrund der überschaubaren Gruppen-Größe von 10 Personen konnte eine unheimliche Dynamik entstehen, aus der am Ende sogar Freundschaften entstanden sind.

Insbesondere aber habe ich mich aufgrund der Inhalte und der wahnsinnig inspirierenden Dozenten sowohl als Führungskraft, als auch persönlich weiterentwickelt. Gesprächsstrukturen, Kommunikationstechniken, aber auch das Wissen über die Psychologie moderner Führung, sind zu wichtigen Bestandteilen meines Führungs-Toolkits geworden.

Wirklich wertvoll ist die Tatsache, dass man bereits unmittelbar, also schon nach dem Absolvieren des ersten Trainingsblocks, Führungstechniken besitzt, die man in der Praxis einsetzen kann. Auch zwischen den Präsenzblöcken standen alle Teilnehmer*innen im ständigen Austausch, um sich gegenseitig Tipps zu geben oder sich einfach nur anzuspornen.

Schon während der Ausbildung war die Resonanz meiner Mitarbeiter*innen überwältigend. Ich merke spürbar täglich mehr, wie sich die erlernten Praktiken festigen und ich das Firmengeschehen deutlich besser unter Kontrolle habe.

Das Leadership-Programm der TAM war für mich eine extrem bereichernde Erfahrung und ich möchte es von Herzen allen Führungskräften, die in einer ähnlichen Situation sind, empfehlen! 

 

Du willst wie Tobias deinen individuellen Führungsstil auf ein neues Level heben? Dann bekommst du hier kostenlos alle Informationen zum TAM Leadership Programm:

 

Leadership

Leadership

Leadership Klaus

Leadership Weiterbildung

Leadership

Diese Artikel

Könnten dich auch interessieren

Die besten online Workshop Methoden für digitale Trainings

Newsroom

Online Workshop Methoden gibt es wie Sand am Meer. Doch welche sind die richtigen, um Teilnehmer nachhaltig zu begeistern und fitzumachen? Das alles liest du hier:

Zum Artikel

Führungskräfteentwicklung: Methoden, Tipps & häufige Fehler

Newsroom

Führungskräfteentwicklung leicht gemacht: Wir geben dir 7 Tipps, um die Führungskräfte in deinem Unternehmen noch besser zu machen und häufige Fehler zu vermeiden:

Zum Artikel

Effectuation: Die 4 Prinzipien der Superentrepreneure

Newsroom

Effectuation ist die Methodik, mit der die erfolgreichsten Entrepreneure neue Unternehmen gründen. Was Effectuation ist und wie du sie umsetzt, liest du hier:

Zum Artikel

So erschaffst du eine erfolgreiche Führungskultur

Newsroom

Eine positive Führungskultur ist der Grundpfeiler des unternehmerischen Erfolgs. Hier liest du, wie du sie in wenigen Schritten umsetzen kannst.

Zum Artikel

Flexicurity und New Work: 5 Prinzipien für Unternehmen

Newsroom

Flexicurity gilt als Wundermittel in der VUCA Welt. Doch was ist Flexicurity überhaupt und wie kann man es in modernen Unternehmen umsetzen? Das liest du hier:

Zum Artikel

Psychologie für Führungskräfte – 6 Tipps für deine Führung

Newsroom

Kenntnisse der Psychologie sind für Führungskräfte heutzutage unverzichtbar. Hier liest du, welches psychologische Wissen du wie im Führungskontext anwenden kannst.

Zum Artikel

Weltfrauentag: Carmen Maria Parrino – CEO von Abellio Rail – im Interview

Newsroom

Im Weltfrauentag-Interview erzählt Carmen Maria Parrino, CEO von Abellio Rail Mitteldeutschland, von ihren Erfahrungen als Frau im Top-Management, von Chancengleichheit und der Superkraft der Frau.

Zum Artikel

9 Tipps für erfolgreiche Transformationsprozesse

Newsroom

Was sind Transformationsprozesse wirklich? Wie sorge ich dafür, dass alle die Transformation mitgestalten und sich nicht dagegen wehren? Diese Modelle und Praxis-Tipps helfen dir dabei, Transformationsprozesse noch zielführender zu gestalten:

Zum Artikel

5 Tipps für interkulturelle Führung in der Praxis:

Newsroom

Wie sieht interkulturelle Führung in der Praxis aus? Ist Führung interkultureller Teams überhaupt anders? 5 Tipps, die du unbedingt beachten solltest:

Zum Artikel

Die New Work Charta – So setzt du sie richtig um:

Newsroom

Was ist die New Work Charta und wie können Unternehmen sie praktisch umsetzen? Das erklärt New Work Charta Mitbegründer Markus Väth in diesem Artikel:

Zum Artikel

Cookie-Einstellung

Du hast die Wahl! Alle Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung und du kannst jederzeit deine Einstellung rückgängig machen.

Triff eine Auswahl

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich mag Kekse :-):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück